Unsere AG´s

Zusätzlich zum Pflichtunterricht bieten wir den Kindern die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften an – sofern es die Versorgung mit Lehrerstunden zulässt. Kinder, die sich angemeldet haben, sind verpflichtet, ein halbes Jahr an dem Angebot teilzunehmen. Die Arbeitsgemeinschaften werden nicht benotet.

 

Zurzeit werden die Arbeitsgemeinschaften "Voltigieren", "Computer", "Mathe-fit" und "Sport" angeboten. Weitere Arbeitsgemeinschaften finden im Rahmen der Offenen Ganztagsschule statt.

Voltigieren

 

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 3 + 4 haben die Möglichkeit in Arbeitsgemeinschaften auf einem Pferd des Reitvereins Jöllenbeck zu voltigieren. Die Voltigier-AG findet einmal wöchentlich - dienstags (4.Klasse), bzw. donnerstags(3.Klasse) - über zwei Schulstunden statt. Die SchülerInnen fahren mit dem Schulbus hin und zurück.

 

Kinder kennen Pferde aus der direkten Begegnung, aus Büchern oder Medien. Die Einbindung der faszinierenden Lebewesen in den Unterricht ermöglicht Kindern ein Stück Naturerleben. Gerade Kinder erschließen sich ihre Umwelt über die Sinne.

 

Bewegungserziehung in der Grundschule sollte sich um die Integration sinnlicher Erfahrungen in den schulischen Lernprozess bemühen. Das Voltigieren bietet einen guten Ansatzpunkt, denn schon beim Betreten des Reitstalls werden die unterschiedlichsten Sinne angesprochen. Der Umgang mit und das Bewegen auf dem Pferd erfordert den ganzen Menschen. Diese vielfältigen Anforderungen können andere Sportarten nicht bieten. 

 

Kinder sind in besonderer Weise von Pferden fasziniert. Stunden in der Reithalle werden für sie zum Erlebnis, da es neben dem Voltigieren auch um den Kontakt zum Pferd und um das Erleben der Haltungsweise eines Pferdes geht. Das Pferd ist weit davon entfernt, ein Sportgerät zu sein. Es begegnet dem Menschen als etwas Lebendiges, das „merkt“ und „versteht“. Die Voltigierübungen werden nicht auf einem leblosen Gerät durchgeführt. Es wird vielmehr eine Beziehung zum Pferd aufgenommen. Die Erlebnisse mit dem Pferd und die vielfältigen Bewegungsaufforderungen leisten einen Beitrag für das körperliche und gefühlsmäßige Wohlbefinden des Schülers.

 

Ein Tier kann beim Kind ein starkes gefühlsmäßiges Beteiligtsein auslösen. Je nach Situation, Größe, Tätigkeit des Tieres überwiegen verschiedene Regungen wie Furcht, Neugier, Spieltrieb. Gefühlsmäßige Beziehungen sind für die gesamte seelische Entwicklung des Kindes wichtig.


Sport-AG

 

Die Sport-Arbeitsgemeinschaft findet freitags in der sechsten Stunde statt. Teilnehmen können die Jahrgänge drei und vier. In dieser Schulstunde wird Kondition und Koordination trainiert, werden Ballspiele gespielt, sowie Leichtathletik vertieft.