Die höhepunkte im schuljahr 2018/2019


Feierstunde in der Aula - offizielle Amtseinführung als Schulleiterin

Jeder  - egal ob klein oder groß - kennt Frau Küper! Sie leitet unsere Schule schon seit anderthalb Jahren als kommissarische Schulleiterin.

Heute, am Mittwoch den 31. Oktober 2018, wurde Martina Küper (Bild Mitte) durch die Schulamtsdirektorin Frau Ortner (li im Bild) in einer herzlichen Feier offiziell zur Schulleiterin der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen ernannt.

Die Band der Viertklässler eröffnete die Feier. Frau Küpers Ansprache ließ keine Fragen offen: Sie liebt ihren Beruf, die Idylle der Schule, das Kollegium, die Kinder und die Aufgaben als Schulleiterin. Es sei mit dem Wandern vergleichbar, meinte Frau Küper. Dabei kommt es auf einen gewissenhaft geplanten Weg und gute Wanderbegleitung an. Der Unterschied liegt im Ziel. "Ein Gipfelkreuz" gibt es in der Schullandschaft nicht, vielmehr sind die Erfolge der Kinder das Ziel, das es gemeinsam mit allen Mitwanderern/Mitwirkenden zu erreichen gilt. An dieser Stelle konnte man das Kollegium nicken sehen, denn anderthalb Jahre ist es ja bereits gerne an Martinas Seite gewandert und freut sich auf die zukünftigen Touren. 

Viele gute Wünsche überbrachten Frau Ortner, Bürgermeiser Herr Meyer (re im Bild), Frau Friesen (Elternvertreterin), Pastor Eisemann und Frau Pellmann (im Namen des Kollegiums). Im Anschluss folgte ein gemütliches Beisammensein mit einem leckeren Imbiss.

Vielen lieben Dank und der Berg ruft! (weitere Bilder)


Die viertklässler  verschenken selbstgemachten Lesezeichen

Am 04.10.2018 kamen die Paten der 4. Klasse in den Deutschunterricht der 1a und 1b. Die Klassenlehrerinnen der Erstklässler gaben ihre Stunde gerne an die ältesten Schüler  weiter, denn diese konnten nun ganz individuell, in gemütlicher Atmosphäre, Geschichten vorlesen und so den jüngsten Schülern einen Einblick in ihr Können geben. Als Andenken und Leseanreiz überreichten die Viertklässler abschließend jedem Paten ein personalisiertes Lesezeichen. Diese fanden bestimmt schon alle den Weg in das aktuelle Vorlesebuch zuhause.

Das verschenken der Lesezeichen ist eine schöne Tradition. So sieht man auch in den 2., 3. und 4. Klassen immer wieder Kinder, die dieses Patengeschenk gerne benutzen, auch wenn ihre Paten schon längst auf die weiterführende Schule gewechselt haben.


Waldjugendspiele

Am 27. September fuhr die 4. Klasse zusammen mit Frau Quakernack und Frau Olderdissen zu den Waldjugendspielen nach Spenge. Dort richtete das Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe gemeinsam mit der Kreisjägerschaft Herford und einigen SchülerInnen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Bünde die Waldjugendspiele für die vierten Klassen der Grundschulen im Kreis Herford aus. Hier konnten die Kinder an über 20 Stationen ihr Wissen zum Thema Wald erweitern und sich mit den anderen teilnehmenden Schulklassen aus der Region messen.


Schulfest - Rittergelage

Am dritten Samstag im September findet an der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen traditionell das Schulfest statt. Dieses Jahr wurde ritterlich gekämpft und festlich gespiesen. Um 15:00 Uhr marschierten die Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen zur Musik der Schulfestband unter der Leitung von Roland Schlesier ein. Sie setzt sich aus aktuellen und ehemaligen Schülern*innen, Eltern und einer ehemaligen Lehrerin zusammen und feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Frau Küper dankte den Bandmitgliedern innerhalb ihrer Eröffnungsrede und Frau Pellmann überreichte jedem eine Rose. Nun bekamen die Recken noch einige Hinweise von Frau Friesen zu den Stationen, dann konnte es losgehen! Die Schüler*innen und Geschwister durften mit der Armbrust schießen, sich für ein Siegerfoto mit Drachen verkleiden, Schwerter und Prinzessinenhüte basteln, Edelsteine suchen, Drachendosen vom Sockel werfen, gegeneinander im Lanzenstechen reiten, die Burgmauern in der Turnhalle erklimmen und Stockbrot über dem Lagerfeuer backen. Das Ambiente wurde mit mittelalterlichen Schaustellern, die mit ihrem Zelt, Rüstung und vorgeführtem Handwerk einen kleinen Einblick in diese längst vergangene Zeit gaben, gelungen abgerundet.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern der dritten Klasse für die Realisation des diesjährigen Mottos. Für das leibliche Wohl war, durch das großartige Engagement der Eltern der Klassen 2 und 4, gesorgt: Aus den Klassenräumen wurden Rittersäle, die zum Verzehr von Kaffee und Kuchen einluden. Ein Getränkewagen bot den müden Rittern und bezaubernden Prinzessinen samt ihres 'Gefolges kalte Getränke. Später eröffneten die Eltern der 4. Klasse auch noch den Pommes- und Bratwurststand.

Der i-Punkt verloste tolle Preise am Glücksrad und hatte einen Stand mit schönen kleinen Dingen, mit denen sich die Käufer ihr Zuhause verschönern können.

Der kurze Schauer fiel aufgrund der stimmungsvollen Atmosphäre gar nicht auf. Es war ein wundervolles Schulfest. Herzlichen Dank an alle mitwirkenden Eltern! (weitere Bilder)


Einschulungsfeier

Willkommen!

Heute begrüßten wir 33 Erstklässler. Sie kamen in Begleitung ihrer Familien in unsere Turnhalle und lauschten gespannt den Liedern der Schulband der vierten Klasse und den Auftritten der 2a und 2b. Mit großen Schultüten in der Hand hörten sie den vielen guten Wünschen von Frau Küper (Schulleitung), Herrn Meier (Bürgermeister), Pastor Eisemann und Herrn Finne (Förderverein) zu. Dann war es endlich soweit: Die Paten der 4. Klasse begleiteten die neuen Schüler*innen in die Klassenräume zur ersten Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin. Anschließend war noch Zeit für Fotos, bevor es per Bus/Auto nach hause ging.

 

Wir wünschen euch Erstklässlern einen schönen Nachmittag mit euren Familien!   (weitere Bilder)


Die Höhepunkte im Schuljahr 2017/2018


Wir sind RAUS hier!!!

 

Mit einem bunten Einmarsch, Bandliedern, Akrobatik und Gesang verabschiedeten sich unsere 26 Viertklässler von ihren Lehrerinnen, von den Schülern der anderen Klassen und ihrer Grundschule.

 

Wir wünschen euch schöne Ferien und alles Gute

für eure Zukunft!!!


Die Theater-AG führt auf: "Die Vier Musketiere"

Dieses Mal stand das Theaterstück der Theater-AG des i-Punktes ganz unter dem Motto „Einer für alle und alle für einen“.

 

Passend zum bereits stattgefundenen Pink-Shirt-Day, ging es in dem selbst verfassten Stück „Die vier MuskeTIERE“ um Freundschaft, Solidarität, Mobbing und Zivilcourage. Das Stück, die Rollen und das dazugehörige Bühnenbild erarbeiteten die sieben Kinder aus den Klassen 2 bis 4 gemeinsam mit ihrer Kursleitung Silke Timm komplett eigenständig und rundeten es zusätzlich mit ausgesuchten Liedern aus Rock und Pop ab.

 

Die Premiere fand am Kennenlern-Nachmittag des i-Punktes statt. Eine weitere Vorstellung folgte für alle Kinder und Lehrer einige Tage später.

 


Kita und co

Artikel aus dem Westfalen-Blatt
von Angelina Zander

Enger (WB). Drei intensive Monate liegen hinter den Kindern der Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen, der Kindertagesstätte (Kita) Spielkiste und dem evangelischen Kindergarten Oldinghausen. Sie haben Kunstprojekte mit Naturmaterialien realisiert. Nun haben sie die Ergebnisse ihren Eltern gezeigt.

Doch es war keine gewöhnliche Ausstellung, die sich die Künstlerin Katharina Hagemann gemeinsam mit den Verantwortlichen der Einrichtungen überlegt hatte. »Wir wollten dieses Mal etwas Anderes machen«, sagte die Künstlerin. Deshalb waren draußen vier Stationen aufgebaut, an denen wieder das künstlerische Geschick der Kinder gefragt war. Manuela Lotte und ihre Tochter Sarah malten mit Kreide ein großes Schiff auf die Pflastersteine. Dann dekorierten sie es mit Blättern, Sand und Rindenmulch. Die Aufgabe: Eine Riesencollage zum Thema Meer erstellen. Neben ihrem Schiff tummelten sich bereits Seesterne, Fische, Haie und Delfine als Kreidezeichnungen auf dem Boden.

Verschiedene Themen behandelt

Mit Collagen kannten sich besonders die Erstklässler der Grundschule bereits aus, da dies Thema in ihrem Projekt mit der Künstlerin gewesen war. Jeweils einen Tag in der Woche hatte Katharina Hagemann in einer der drei Einrichtungen verbracht, um jeweils unterschiedliche Kunstprojekte umzusetzen. Ihre Arbeit teilte sie in drei Phasen auf: »In der ersten Arbeitsphase habe ich jedem Standort einen Schwerpunkt zugeordnet.« Die Kita Spielkiste habe sich vor allem mit dem Thema Plastik beschäftigt, Erdfarben hergestellt und mit Ton modelliert. Im Kindergarten Oldinghausen war das Thema Malerei. »Wir haben zum Beispiel Bilder mit Blüten und Pflanzen gemalt«, sagte die Künstlerin. Die Kinder der Grundschule beschäftigten sich dagegen bereits mit Skulpturen, die sie mit Ästen und Steinen entstehen ließen.

In der zweiten Arbeitsphase arbeiteten die Kindergartenkinder und die Grundschüler dann an gemeinsamen Projekten, wie zum Beispiel »Die Farbe kommt zur Skulptur«. Den Abschluss bildeten am Mittwoch und Donnerstag zwei Aktionstage. Dafür wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt, die an jeweils einem Tag ihren Eltern ihre Kunstwerke zeigen durften und noch einmal selbst aktiv wurden.

Leichter Einstieg in die Schule

Das Kunstprojekt, das vom Programm Kita und Co. mitfinanziert wird, soll Kita-Kindern den Einstieg in die Schule ermöglichen. Kita und Co. wird vom Kreis Herford und der Carina Stiftung getragen. Lasse (6) kann es kaum erwarten, in die Schule zu kommen. »Der Kindergarten ist für ihn langweilig«, so die Mutter. Da sei das Kunstprojekt und das erste Reinschnuppern in die Schule genau das Richtige gewesen. In diesem Jahr stehen alle Kunstprojekte von Kita und Co. unter dem Motto »Neue Wege gemeinsam gehen«.


Ein Sommermärchen - Schulausflug zur Kahle Wart

Am 09.07.2018 brach die ganze Schule auf, um die Freilichtbühne Kahle Wart zu besuchen. Kuhlmann fuhr uns in den Landkreis Minden-Lübbecke und auch den Großteil des Berges hinauf. Die fehlenden Meter stiegen wir selbst hinauf. Oben angekommen, konnten wir schon einmal die zahlreichen Bühnenbilder bewundern und ab und zu auch schon einen Blick auf Schauspieler in ihren Kostümen erhaschen. Nach der Ansewenheitskontrolle - jede Schule/Gruppe durfte bei Aufrufen ihres Namens laut klatschen - ließen wir uns durch die erwachsenen und jugendlichen Schauspieler in die märchenhafte Welt von Aschenputtel mitnehmen. Wer das Märchen kennt, der weiß ja schon wie es ausgeht. Aber eins war ganz anders, als beim Märchenvorlesen zuhause: Der große Applaus am Ende!


Sportfest 2018

 

 

HÖHER, SCHNELLER, WEITER?

Unser Motto: WEITER, SCHNELLER, WEITER!

 

Am Mittwoch, den 30.05.2018 fand unser alljährliches Sportfest statt. Alle 110 Schüler*innen gaben ihr Bestes beim Weitsprung, 50m Sprint und Schlagballweitwurf auf unserem Schulgelände. 

Für die vierte Klasse folgte im Anschluss noch ein Schnuppertraining "Fußball" mit dem DFB-Mobil.

  

Wir danken den Eltern, die uns an den Leichtathletikstationen sehr tatkräftig unterstützt haben.


TeutoLab Chemie

Die vierte Klasse durfte am Donnerstag den 17.05.2018 im TeutoLab der Universität Bielefeld zum Thema Zitrone chemisch forschen. Nach der Einkleidung mit Kittel, Namensschild und Schutzbrille folgten drei Forschungseinheiten. Ein Teilbereich beschäftigte sich mit der Möglichkeit, Säure optisch sichtbar zu machen. Eine weitere Gruppe forschte zu den Eigenschaften von Säure, löste Muschelschalen und fertigte Geheimbotschaften an. Die spannensten Entdeckungen wurden im Duftlabor gemacht. Dort konnte jeder seine Spürnase unter Beweis stellen und die Duftöle spektakulär in Brand setzen. Wichtig bei Allem: Bitte zuhause nur mit Schutzkleidung und unter Aufsicht von Erwachsenen nachmachen!

Schade, dass Alle die Kittel und Brillen wieder abgeben mussten! Sie haben den Kindern unglaublich gut gestanden!


Aktionstag

Am Samstag den 05.05.2018 machten sich viele Eltern, Kinder, Mitarbeiter des i-Punktes und Lehrer auf den Weg zur Schule. Im Gepäck befanden sich Fugenkratzer, Besen, Eimer, Hochdruckreiniger, Schaufeln, Schleifer und Holzlasur. Die Mission: Der Außenbereich unserer Schule soll schöner werden! Um 10 Uhr ging es los: Das Beet der Wühlmäuse wurde von den wild wachsenden Blumen befreit und mit neuem Rindenmulch versehen, die Sitzbänke wurden abgeschliffen und neu lasiert, der Sand in den Sandkasten zurückgeschaufelt, die Fugen auf dem vorderen und hinteren Schulhof wurden von Gras und Löwenzahn, die Kieselstreifen an den Gebäuden vom Wildwuchs befreit. Die drei Außenbereiche der Klassenräume wurden entkrautet. Die steinernen Sitzhocker, die Wände des Musikpavillons und die Kletterwand wurden mit Wasserdruck gereinigt. Im Hochbeet wurde der Lauch geerntet. Dann konnte Erde aufgefüllt werden. Die steigenden Temperaturen ließen sich bei der lieben Versorgung einiger junger Helfer gut aushalten. Sie löschten den Durst mit Apfelschorle und Wasser. Und wenn kein Platz mehr im Unkrauteimer war, kam auch schon die Schubkarrenabfuhr angerollt. So ging es Hand in Hand im Handumdrehen. Um 12 Uhr war das Meiste auch schon getan. Zum Abschluss konnten sich alle mit belegten Brötchen und leckeren Reibekuchen stärken, die Frau Küper frisch zubereitete. Für die Getränke und Speisen bedanken wir uns beim Förderverein! (weitere Bilder)

Vielen lieben Dank an ALLE Helfer! Jetzt machen die Pausen doppelt so viel Spaß!


Pink-Shirt-Day

Heute, am 04.05.2018, ist der internationale Tag gegen Mobbing. Die gesamte Grundschule Oldinghausen-Pödinghausen, ganz egal ob groß oder klein, setzte heute mit einem pinken T-Shirt, oder einem anderen pinken Kleidungsstück ein Zeichen gegen Diskriminierung. Alle Klassen beschäftigten sich im Vorfeld mit den Ursprüngen dieses Tages, dem Ausgeschlossen werden, weil man ein T-Shirt in der "falschen" Farbe trägt.

Unser Herz soll sagen:

Wir halten zusammen! Miteinander - mit Respekt!

 

Dieser Slogan bleibt bestehen - dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins!

Jeder bekam ein pinkes Armband mit unserem Leitsatz geschenkt. (weitere Bilder)


Welttag des Buches

Am Welttag des Buches, also am 23.04.2018, machten sich 21 Schülerinnen und Schüler auf den Weg zum Haus der Bücher in die Steinstraße 14 in Enger. Dort wurde ihnen das Buch: "Ich schenkt dir eine Geschichte. Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard" kostenlos von Frau Schütte überreicht. Die Stiftung Lesen und die Buchhändler unterstützen damit die Leselust der Viertklässler. Nach dem Pressetermin war noch genügend Zeit zum Stöbern in den 5.000 aktuellen Exemplaren der Buchhandlung, eine Kombination aus Blumen-, Wein- und Buchgeschäft. Engers EINZIGE Buchhandlung!

Im Anschluss ging es schnell rüber zur Eisdiele und zu der unschlagbaren Verbindung von Sonne, Eis und Lesen.

Die 4a ist sich übrigens einig: Es gibt nicht nur einen Tag des Buches, sondern 365 Tage des Buches in einem Jahr!

(weitere Bilder).


Elektronik-Projekt

Erst hört man lautes Klopfen....

Dann riecht man Lötzinn...

Zwischendurch erklingt ein "Aua" und dann der Wasserhahn.

Und wenn alle Verbindungen richtig sind, folgt ein Summen.

 

Die Schüler*innen der 4. Klasse konnten einen Vormittag in die Welt der Schaltkreise, Kompressoren und Widerstände eintauchen, um sich ein Morsegerät mit integriertem Wassermelder zu bauen.

Das Team "Action4U" unter der Leitung von Herrn Vollmer bot den Schülern*innen auf diese Weise einen sechsstündigen, praktischen Einblick in elektronische Schaltungen.  (weitere Bilder).

Ostergottesdienst

Am letzten Schultag vor den Osterferien öffneten sich für unsere Schüler*innen die Türen der Evangelischen Kirche Oldinghausen/Pödinghausen. Der Gottesdienst zeigte den Kindern die Bedeutung von geschlossenen und sich öffnenden Türen, angelehnt an Jesus Grabkammer, aber auch mit vielen Beispielen aus unserem Alltag (weitere Bilder).


Vorspiel der Bandprojekte

Am Donnerstag war es wieder soweit! Die Bands der zweiten, dritten und vierten Klasse konnten zeigen, was sie in ihren Übungsstunden mit Roland Schlesier von der Musikschule Enger eingeprobt haben. Im Publikum saßen alle Schüler*innen, die Lehrer, Eltern und unsere zukünftigen Erstklässler.

Die drei Bands führten wieder sicher durch ihr Programm und freuten sich, ihre laut eingeforderten Zugaben zum Besten zu geben. Kein Wunder, dass sich der nachfolgende Unterricht um eine halbe Stunde verzögerte :-).

(weitere Bilder)

Aufführung der Theater-AG des i-Punktes

"Immer dieser Michel!"

Was hat er dieses Mal angestellt?

 

Die Theater-AG des i-Punktes führte vor allen Schülerinnen und Schülern die Geschichte mit der Suppenschüssel auf. Unserem Michel schmeckte die Suppe so gut, dass er den letzten Rest auch noch herauslecken wollte und in der Schüssel stecken blieb. Seine Eltern zogen an der Schüssel, doch sie konnten sie nicht lösen. Die Begrüßung beim Arzt ließ die Schüssel zerspringen und sparte der Familie die Arztrechnung. Michels Papa klebte die Schüssel wieder zusammen. Wenn unsere Ida nur nicht nochmal gefragt hätte, wie Michel das gemacht hat, ...      (weitere Bilder).


Ernährungsführerschein

Du bist, was du isst? Nein, die 3. Klasse hatte keine Brotgesichter und bestand auch nicht aus Nudelsalat. Aber alle haben theoretisch und vor Allem praktisch erfahren, woran man gesunde Lebensmittel erkennt und welche Tagesmengen empfohlen werden. Gemeinsam mit Frau Quakernack und Frau Niederhake vom Landfrauenverband lernten die Schüler*innen, wie Rezepte umgesetzt und wie sie auch mit scharfen Messern sicher zubereitet werden. Nach der Zubereitung wurde aufgeklart und der Tisch gedeckt. Dann konnte die Arbeit gewürdigt werden: Verputzen ausdrücklich erwünscht!  Guten Appetit!  (weitere Bilder)


Karneval


Schulfahrt nach Gut Bustedt

Wieder geht es auf eine gemeinsame Reise: Am Freitag, den 19.01.2018 nahmen alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen an der Exkursion nach Hiddenhausen teil. Der Besuch der Biologiestation im Gut Bustedt ist eine junge Tradition unserer Grundschule. Sie startete im Januar 2017 und soll nun jedem Jahrgang in jedem Jahr einen weiteren Einblick in das Thema: "Vögel im Winter" ermöglichen (weitere Bilder).


Dornröschen

Am Mittwoch, den 13.12.2017, fuhren alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen zum Weihnachtsmärchen ins Stadttheater nach Herford. Hier konnten wir aus den ersten vier Reihen ein modern gestaltetes Märchen mit rockigen Gesangseinlagen erleben.

...und weil Dornröschen 100 Jahre Weihnachten verschlafen hat, wurden diese Feste nachgeholt. Das diesjährige Weihnachten wird dann im Anschluss an die verschlafenen Feste gefeiert. In dem Sinne: Frohe Weihnachten!


Weihnachtssingen

Am zweiten Adventsmontag waren wieder fünf Musiker auf der Bühne. Dieses Mal genauso mitreißend, aber nicht aus Riga und deutlich jünger: Die Band der vierten Klasse spielte selbstständig ihr beeindruckendes Musikprogramm. So hörten wir "Last Christmas" von Wham! zur Einstimmung und sangen zu "Jingle Bells", "Dicke rote Kerzen", "In der Weihnachtsbäckerei" und noch weiteren Liedern beherzt mit.


Die Riga-Bläser

Der Besuch dieser fünf Musiker ist schon zu einer guten Tradition geworden. So versammelten sich am ersten Adventsmontag alle Schülerinnen und Schüler in der Aula und ließen sich auf die gerade begonnene Weihnachtszeit mit fröhlichen Liedern und kleinen Witzen einstimmen. 

Schade, dass es nun wieder ein Jahr dauert, bis wir sie wieder sehen! Danke, es hat viel Spaß gemacht!   


Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, den 17.11.2017 teilten sich die Klassen im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages in zwölf klassenübergreifende Zuhörergruppen auf. Sie lauschten spannenden Geschichten, gelesen von ihren Klassenlehrerinnen und bekannten Persönlichkeiten aus Enger. Gemütlich kuschelten sie sich auf den Decken und Sitzsäcken ein, lauschten gespannt, malten zum Thema oder rätselten sogar mit. Leider endete das Vorlesen nach der zweiten Stunde. Alle hätten gerne noch weitergemacht. Wer neugierig auf die Geschichten geworden ist, kann sich die Bücher in unserer Schulbücherei ausleihen. Ganz sicher findet sich zuhause auch ein gemütlicher Platz zum Lesen und vielleicht ja auch ein Vorleser. 

 


Handballprojekt

In diesem November galt für alle Klassen drei Wochen lang einen besonderer Stundenplan: Sie hatten drei Stunden Handball pro Woche! Olaf Grintz, Lehrwart des Handballkreises Bielefeld/Herford, stellte gemeinsam mit dem TVC Enger das Projekt auf die Beine. Die Kinder lernten verschiedene Elemente des Handballtrainings und -spiels kennen. Wie das Foto zeigt, machten alle begeistert mit. Am 25.11.2017 von 9:30 bis 15:00 Uhr fand das abschließende Turnier in der großen Halle des Widukind-Gymnasiums Enger statt.

Wer weiterhin Handball spielen möchte, ist beim TVC Enger herzlich willkommen!


Vorspiel der Bandprojekte

Der letzte Schultag vor den Herbstferien startete mit dem Vorspiel der Bandprojekte in der Aula. Im Publikum saßen alle Schülerinnen und Schüler, die Lehrer, Eltern und ganz besondere Gäste: die zukünftigen Erstklässler. Die Band des dritten Schuljahres startete mit ihren fetzigen Liedern. Sie wurden durch einen lauten Sprechchor sogar zur Zugabe aufgefordert und konnten noch ein fünftes Lied vortragen.

Es folgte die Band mit Schülerinnen des vierten Schuljahres. Auch sie spielten tonsicher und sangen mitreißend. Laute Rufe forderten auch hier eine Zugabe.

Herr Schlesier, von der Musikschule Enger, gibt in der Grundschule Ol/Pö Musikschulunterricht und leitet die wöchentliche Bandprobe. Durch sein Engagement bestehen diese musikalischen Möglichkeiten schon seit vielen Jahren. Die Bands führen die Zuhörer selbstständig durch ihr Programm und spielen ohne Begleitung eines Erwachsenen ihre modernen Lieder.


Klassenfahrt der Igelklasse

Vom 10.10. bis 13.10. fuhr die vierte Klasse nach Horn-Bad Meinberg. Highlights waren die Busfahrt mit Michael (Kuhlmann GmbH/Krankentransporte), der Vogelpark Heiligenkirchen mit Fütterung der Vögel, Totenkopfäffchen und Sittiche, das Friedrich-Blecher Haus mit Herrn Krüger und seiner engagierten Crew und dem leckeren Essen, das Basteln mit Klavierbegleitung, die 160km ;-) lange Wanderung zu den Externsteinen und die Aussicht von oben, der Filmabend mit Popcorn, die Besichtigung der Burg Horn und die Taschenlampenführung, die Spielzeiten auf dem Gelände des Hauses, die Zimmerolympiade mit Preisverleihung und zu guter Letzt die Rückfahrt mit Michael.   (weitere Bilder)


Waldjugendspiele 2017

Die 4. Klasse fuhr am 25. September nach Rödinghausen. Dort richtet das Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe gemeinsam mit der Kreisjägerschaft Herford und einigen SchülerInnen des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Bünde alljährlich die Waldjugendspiele für die vierten Klassen der Grundschulen im Kreis Herford aus. An 21 Stationen auf einem gekennzeichneten Rundweg im Wald konnten die Viertklässler vieles rund um das Thema Pflanzen- und Tierwelt des Waldes erfahren und erproben.  (weitere Bilder)


Schulfest 2017          Auf den spuren von Winnetou

Am dritten Samstag im September findet an der Grundschule Oldinghausen/Pödinghausen traditionell das Schulfest statt. Dieses Jahr wurde  "wild" gefeiert. Um 15:00 Uhr marschierten die Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen zur berühmten Karl May Musik ein. Die Bläsergruppe, bestehend aus Schülern, Eltern und Ehemaligen, spielte filmreif. Es folgte die Rede des Häuptlings: Frau Küper eröffnete das Schulfest. Eine Tanzgruppe der OGS stimmte uns ein. Sie holte das Lasso heraus, so wie beim ersten Mal. Frau Friesen, die Schulpflegschaftsvorsitzende, erklärte den jungen Indianern die Stationen und schickte die Schüler und Geschwister in den Wilden Westen. Sie jagten Bisons, suchten Traumsteine, warfen Hufeisen, bastelten Traumfänger, ritten mit wilden Pferden aus und bestanden gefährliche Abenteuer in der Turnhalle. Ein besonderer Dank gilt den Eltern der dritten Klasse, die sich das Motto ausdachten und engagiert umsetzten.

Für das leibliche Wohl war, durch das großartige Engagement der Eltern der Klassen 2 und 4, ebenfalls gesorgt: Zwei stimmungsvoll dekorierte Klassenräume luden zum Verzehr von Kaffee und Kuchen ein und wer danach noch Hunger und Durst hatte, ließ sich Pommes und Bratwurst schmecken und wurde am Getränkestand bedient. Es war ein wundervolles Schulfest. Herzlichen Dank an alle mitwirkenden Eltern!  (weitere Bilder)


Rudelsingen

Am Freitag, den 01.09.2017 fand das erste Ol-Pö´er Rudelsingen statt. Alle Klassen trafen sich in der Aula und schmetterten gemeinsam drei bekannte Lieder:

- Hey, hello, bonjour, guten Tag

- Alle Kinder lernen Lesen

- Head and shoulders, knies and toes.

Da schon bei der Première alle textsicher mitsangen, konnte das erste Lied auch im Canon angestimmt werden.

 

Und jetzt dürfen   ALLE  dreimal raten, welches Lied auf dem Foto gerade gesungen wurde. :-)    (weitere Bilder)


Einschulungsfeier

Am Donnerstag, den 31.08.2017 um 9:30 Uhr war es endlich soweit: Wir konnten unsere Erstklässler in der Grundschule Oldinghausen/Pödinghausen willkommen heißen. Mit den Einschulungskindern freuten sich die Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandte, Freunde, ..., die Lehrer und die Klasse 4a, die mit Gesang und Akrobatik für Stimmung sorgte. Pastor Eisemann erzählte von "Schildi" und zeigte, dass Schildkröten viele Eigenschaften haben, die für die ersten Schulwochen und darüber hinaus wichtig sind. (weitere Bilder)


Die Höhepunkte im Schuljahr 2016/2017


Zirkuswoche

Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern baute der Zirkus Oskani in der letzten Juniwoche sein Zelt auf der Schulwiese auf. In der Woche übten die Kinder fleißig in jahrgangsübergreifenden Gruppen mit der Zirkusfamilie Richter für ihre Vorstellung. Am Donnerstag- und Freitagabend waren unsere SchülerInnen die Stars in der Manege. Vor ausverkauften Publikumsrängen zeigten sie Jonglage, Seiltanz, Bodenturnen, Hochseilartistik, Clownsnummern, Tigerdressur, Lassotricks, Trapezkunststücke und heizten den Zuschauern mit Feuerschlucken und -spucken ein. (weitere Bilder)

Schulfest 2016

 

Traditionell am dritten Samstag im September feiert die Grundschule Oldinghausen/Pödinghausen ihr Schulfest. Das diesjährige Motto lautete "Raus in die Natur". Zu den Klängen der Schüler-Eltern-Ehemaligen-Band marschierten die SchülerInnen klassenweise ein. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin A. Thiele und die Elternvertreterin O.Bokermann konnten die Kinder an sechs Stationen mit Naturmaterialien basteln, die Sinne schulen, physikalische Experimente durchführen und sich an einem sportlichen Parcours erproben.

 

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Kaffee und Kuchen waren reichlich vorhanden, später ließen sich die zahlreichen Besucher auch noch Pommes und Bratwurst schmecken. Wie immer war es eine rundum gelungene Feier. Herzlichen Dank an alle mitwirkenden Eltern. 


Neues von  Anton auf Norderney

 

Seit Februar 2016 lebt unser ehemaliges Schulpferd "Anton" auf Norderney. Er verbringt dort seinen Lebensabend inmitten einer Vielzahl anderer Pferde, genießt die Seeluft und fühlt sich "pferdewohl". (weitere Bilder)


Kinderoper

 

Die Mannheimer Kinderoper war an einem Dienstagvormittag im November zu Gast in unserer Schule. Auf spielerische Art und Weise brachten die beiden Musiker den Kindern Mozarts Werk "Die Zauberflöte" näher. Das Besondere: Schüler und Schülerinnen der Klasse 4 wirkten aktiv in dem Stück mit. Ins Auge stachen die wundervollen Kulissen und die Kostüme. Vorbereitet wurde die Geschichte von Papageno und Papagena im Musikunterricht durch die Lehrerin S. Tebbe. Fazit der Schüler: Ein supertoller Schultag!!! (weitere Bilder)


Die Höhepunkte der vergangenen Jahre

Ein Autor zum Anfassen

 

Anlässlich des Projektes "Tag des Vorlesens" war der Bielefelder Lehrer und Autor Stefan Schwinn zu Besuch in unserer Schule. Gelesen hat er aus seinem Buch "Der kleine Ritter Apfelmus". Die Schüler hörten begeistert zu und machten Vorschläge für weitere Abenteuer des Ritters. Hoch erfreut waren sie dann, als Stefan Schwinn jedem Kind eine Widmung ins Buch schrieb.


Einweihung der gurtstege

 

Am Freitag, den 12. September wurden die lang erwarteten Gurtstege vollständig aufgebaut und mit einem Fest eingeweiht. Dazu hatten sich zahlreiche Sponsoren (Eltern, Verwandte und Freundeder Schüler) auf dem Schulhof eingefunden. Nun ist dieses Spielgerät der große Renner, vor allem bei den überraschten Erstklässlern.


Sponsorenlauf 2014

 

Am  Freitag, den 23. Mai trafen sich Schüler, Eltern, Großeltern und Lehrer zum 2. Sponsorenlauf der Grundschule Oldinghausen / Pödinghausen.

 

Trotz des regnerischen Wetters waren alle mit guter Laune angetreten. Der Schulhof war festlich geschmückt, die Laufstrecke rund um das Schulgebäude mit Fahnen, Pylonen und Flatterband gekennzeichnet. Schließlich hatte der Wettergott ein Erbarmen und so zeigte sich dann auch noch die Sonne.

 

Die fünf Klassen starteten in drei Gruppen, 30 Minuten lang konnten sie jeweils laufen. Die Anfeuerungsrufe der Zuschauer, poppige Musik und das intensive Training in den vorangegangenen Sportstunden trieben die Kinder zu Bestleistungen. So erliefen sie sich 37.800 Meter, das sind ca. 3,5 km pro Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Dank der engagierten Elternschaft gab es zur Stärkung Kuchen und Getränke.


Sportfest 2013

Beim Sportfest geben die Schüler in den Disziplinen Weitwurf, 50m-Sprint und Weitsprung ihr Bestes. Jede Station wird durch Eltern und Lehrer tatkräftig betreut und die Weiten/Zeiten fachmännisch gemessen. (weitere Fotos)


Schulfest 2012

 

Bei strahlendem Sonnenschein startete das Schulfest traditionell mit dem Einzug aller Klassen. Begleitet wurden sie gemäß dem Motto „Wilder Westen“ mit Klängen á la „Bonanza“ und „Cowboy und Indianer“, gespielt von der Schulfestband. Zudem hatte die Schule noch ein Jubiläum zu feiern – vor 125 Jahren wurden die Schulen in Oldinghausen und Pödinghausen gegründet.

 

Alle SchülerInnen begrüßten die Festgemeinde mit dem Lied „ Unsre Schule hat keine Segel“ und ließen über 125 Ballons in die Luft steigen. Danach konnten die Kinder sich bei Spielen in der Turnhalle und auf dem Schulgelände austoben und als Highlight mit einer Ponykutsche fahren.

Für das leibliche Wohl war in der Cafeteria und im Saloon gesorgt. Ein herzliches Dankeschön an alle mitwirkenden Eltern für dieses wunderschöne Fest.


Schüler bemalen die schulwände

 

In ihrer letzten Woche in der Grundschule verschönerten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4a und 4b unter Leitung ihrer Lehrerin K. Gizinski

die Wände im Eingangsbereich. Die Ideen für die Motive wurden in einem schulinternen Wettbewerb ausgewählt. Schon von weitem wird man nun von leuchtenden Schmetterlingen, einer strahlenden Sonne und fröhlichen Kindern begrüßt.


Einweihungsfest

 

Am Freitag, den 15. Juli 2011 wurde die Kletterspinne in einer kleinen Feierstunde offiziell eingeweiht und den Schülern und Schülerinnen übergeben.


Laufen für eine Kletterspinne

 

Unser Schulhof soll attraktiver werden. Dafür veranstalteten wir am Freitag, den 13. Mai 2011 einen Sponsorenlauf. Bei absolutem Topwetter rannten 150 Kinder soweit die Füße sie trugen... Die sieben Klassen starteten in drei Gruppen, 30 Minuten lang konnten sie jeweils laufen. Angefeuert wurden die Läufer von ihren Mitschülern und den zahlreichen Eltern, die entlang der Strecke standen. Fetzige Musik, Vuvuzelas und die Begeisterungsrufe der Eltern trieben die Schüler zu persönlichen Höchstleistungen. Insgesamt wurden 1882 Runden gelaufen. Bei einer Rundenstrecke von 300m sind das im Durchschnitt 3,5 km pro Kind. Das war spitze!!! Ein herzlicher Dank geht an alle, die diese Aktion -egal in welcher Form- unterstützt haben und diesen Tag

zu einem großen Erlebnis haben werden lassen.


Leben im All

 

Ein Musicalprojekt der 4. Klassen im Schuljahr 2009/2010.